Aus: Ausgabe vom 17.02.2017, Seite 8 / Ansichten

Rasputin des Tages: Anton Bakow

Von Roland Zschächner
Russischer_Geschaeft_52520766.jpg
Oligarch und Monarchist mit Sonnenstich, pardon Sonnenhut: Anton Bakow verbringt seine Zeit gern auf Kiribati

Wer kennt ihn nicht? Sein Name ist Programm oder wird es zumindest bald sein. Denn er kommt aus den dunklen Zeiten der Vergangenheit und wird zukünftig hell glänzend und sonnenverwöhnt auch in der Gegenwart einen herausragenden Platz einnehmen. Haben Sie es schon erraten? Nein? Es geht um Prinz Karl Emich zu Leiningen. Prinz wer? Karl ist ein Nachfahre der Romanows, die den letzten russischen Zaren stellten und deren Dynastie 1917 zu einem jähen, aber irgendwie auch gerechten Ende kam.

Dass die Monarchie auf den Schutthalden der Geschichte schon begraben ist – zumindest in Russland –, stört den Millionär Anton Bakow nicht. Der ist einer dieser neureichen Oligarchen, die durch die Zerschlagung der Sowjetunion schnell viel Geld zusammengeraubt haben. Und weil Reichtum ebenso wie zu enge Familienbanden in manchem Adelsgeschlecht zu Verdummung führen kann, will Bakow, der auch Chef der Monarchistischen Partei der Russischen Föderation ist, dem pazifischen Inselstaat Kiribati drei unbewohnte Eilande abkaufen. Bezahlen würde er dafür laut dpa 330 Millionen Euro – wer hat, der hat. Dort soll »der Status der Romanow-Dynastie wiederhergestellt werden«, so Bakow. Und zwar unter der Leitung des bereits erwähnten Karls von und zu irgendwas. Ob der Wunderheiler und Seher Rasputin auch wieder von den Toten erweckt werden wird, ist noch unklar. Ebenso, ob das ganze Unterfangen gelingen sollte, denn die Regierung von Kiribati prüft das eingegangene Angebot.

Sollte die Romanow-Insel jemals Realität werden, hätte Bakow – wohl ohne es zu wissen – dem Adel einen Bärendienst erwiesen. Denn beim nächsten Anlauf eines Roten Oktobers wäre die leidige Frage, was mit den Weißen passieren soll, geklärt: Kiribati.

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Ansichten
  • Eingruppierung angestellter Lehrer
    Daniel Behruzi