Aus: Ausgabe vom 12.01.2017, Seite 6 / Ausland

Athen schickt Marine zu Flüchtlingen

Athen. Griechenland hat ein Schiff der Kriegsmarine zur Unterbringung von Flüchtlingen nach Lesbos geschickt. Seit Tagen leiden die Menschen dort unter einem Schneesturm und Minusgraden. Der Truppentransporter »Lesbos« bringe unter anderem Heizlüfter und Decken auf die Insel, wie die Behörden am Mittwoch mitteilten. An Bord sollen rund 500 Menschen untergebracht werden. Etwa 1.000 Geflüchtete harren seit Tagen in Zelten aus. Der Entsendung des Kriegsschiffs vorausgegangen waren Proteste humanitärer Organisationen, die kritisierten, dass Athen die Menschen sich selbst überlasse.(dpa/jW)

Mehr aus: Ausland