Aus: Ausgabe vom 11.01.2017, Seite 6 / Ausland

Doppelanschlag in Afghanistan

Kabul. Bei einem Doppelanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Dienstag mindestens 24 Menschen getötet worden. Nach Angaben eines Vertreters der Sicherheitskräfte handle es sich beim Großteil der Opfer um Zivilisten. Die Explosionen hätten sich in der Nähe eines Parlamentsanbaus ereignet. Zum Anschlag bekannten sich die Taliban. Ein Selbstmordattentat ereignete sich am Dienstag auch in der südlichen Provinz Helmand, in der die Taliban immer wieder Offensiven starten. Laut einem UN-Bericht sind in Afghanistan seit 2015 rund 620.000 Menschen zur Flucht getrieben worden. (AFP/dpa/jW)

Mehr aus: Ausland