Aus: Ausgabe vom 11.01.2017, Seite 2 / Inland

Früherer Bundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin. Der frühere Bundespräsident Roman Herzog ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren, wie das Bundespräsidialamt am Dienstag bestätigte. Herzog stand von 1994 bis 1999 an der Spitze der Bundesrepublik. Zuvor war der Jurist und CDU-Politiker Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Seine politische Karriere begann Herzog als Bildungs- und als Innenminister in Baden-Württemberg. Besonders bekannt ist seine Rede von 1997 mit dem zentralen Satz: »Durch Deutschland muss ein Ruck gehen.« (dpa/jW)

Mehr aus: Inland