Kultur

Ausstellung
  • Berlin:

    Was für ein Stoff bot sich da!

    Da sah Ivens, dass es das, was er »militanten Realismus« nannte, nicht nur auf seinem Gebiet und in der Literatur gab, sondern auch in Malerei und Grafik.

    Von Günter Jordan
  • Mannheim:

    Nach den Missernten

    Weil die Pferde zu wenig zu essen hatten, erfand der Karlsruher Forstbeamte Karl Freiherr von Drais im Juni 1817 in Mannheim die Laufmaschine, eine Vorform des Fahrrads

    Von Frank Ufen
  • Berlin:

    Sie werden nicht durchkommen!

    Linke Kunst gegen rechte Politik auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz: Die Ausstellung »No pasaran!« der Gruppe Tendenzen

    Von Christof Meueler
  • Berlin:

    Porträt einer kleinen Gesellschaft

    Die Bilder der Ausstellung »Zuflucht« stammen von Kindern Geflüchteter, die 2014 im Flüchtlingsheim in der Maxi-Wander-Straße in Berlin-Hellersdorf lebten.

    Von Karsten Hein und Jörg Möller
  • Die renazifizierte Justiz

    Melancholische Erinnerungen anlässlich der »Akte Rosenburg« aus dem C.-H.-Beck-Verlag

    Von Otto Köhler
  • Berlin:

    Mehrerlei Verwüstung

    Die Berliner Philharmoniker erinnern in einer Ausstellung an ihre alte Spielstätte

    Von Sigurd Schulze
  • Berlin:

    Eine leicht klebrige Beziehung

    Die Kuratorin betont, dass die »leicht klebrige Beziehung zwischen Kunst und Geld« für die aus der DDR stammenden Künstler zunächst neu war

    Von Gisela Sonnenburg
  • Berlin:

    In den Käfigen

    Die Berliner Akademie der Künste zeigt »Künstlerisches Handeln in Ausnahmezuständen«, von Menschen auf der Flucht, früher und heute

    Von Matthias Reichelt
  • Berlin:

    Umfassend und verschwommen

    Es ging um die Unterwerfung ganzer Länder mit brutaler Gewalt. Das macht eine aktuelle Sonderausstellung im Deutschen Historischen Museum in Berlin einmal mehr deutlich

    Von Simon Loidl
  • »No pasaran! – Die Reaktionäre werden nicht durchkommen!«

    Die Berliner Künstler-Gruppe Tendenzen will keine schönen Bilder für das Wohnzimmer. Sie will raus an die Öffentlichkeit und etwas bewirken

  • Berlin, Thüringen:

    Kassandrarufe

    Ihre Kunst ist stets als Warnung gedacht. Sie malt den Schrecken, der von der Gegenwart ausgeht, und positioniert sich zugleich deutlich auf Seiten der Unterdrückten

    Von Peter Michel
  • Pause mit Eisbär

    Kunstentgiftung: Zum Züricher Dada-Jubiläum erscheinen Francis Picabias »Gesammelte Schriften«

    Von Wolfgang Müller
  • Berlin:

    Bewusst unmodern

    »Robert Wolfgang kommt!« Wenn ich meinen Vater diesen Satz sagen hörte, wusste ich, dass die Bude voll wird, laut und verqualmt, bei steigender Stimmung

    Von Maxi Wunder
  • Syrien 1978

    Eine Ausstellung von Skizzen und Gouachen von Ronald Paris

    Von Peter Michel
  • Berlin:

    Was tut der Staat?

    Die Ausstellung »Gegenstimmen«-Schau in Berlin widmet sich DDR-Kunst von 1976 bis 1989 und erinnert in ihrem Ansatz an die Rezeption der DDR-Kunst und -Literatur zu Zeiten des Kalten Krieges

    Von Florian Neuner
  • 1 2 3 ... 54 55 56 >>