Kultur

Ausstellung
  • Für ein anderes Deutschland

    Mit der Sonderausstellung »Deutschland muss leben, deshalb muss Hitler fallen!« erinnert die Einrichtung an das Wirken der 1942 in Lateinamerika entstandenen Bewegung deutscher Nazigegner

    Von Peter Rau
  • Berlin:

    Zum Großkünstler aufgeblasen

    Von der »Uni-Ferkelei« über die »Bild-Dichtungen« zum »Bruseum«: Erstmals wird in Berlin das Œuvre von Günter Brus gezeigt

    Von Florian Neuner
  • Berlin, Köln:

    Aber die Plastik! Die bringt etwas Neues

    »Nie wieder Krieg« – mit diesem Plakat hat sich Käthe Kollwitz (1867–1945) in das kollektive Gedächtnis eingebrannt. Doch Die Künstlerin hat sich auch als Bildhauerin einen Namen gemacht

    Von Siegfried Schmidtke
  • Heldinnen im Schatten

    Heldinnen im Schatten: Neue Ausstellung in Berlin porträtiert sowjetische Militärmedizinerinnen in Ravensbrück. Nahezu eine Million sowjetische Frauen dienten in der Roten Armee

    Von Cristina Fischer
  • Berlin:

    Gebrochene Seele

    Unica Zürn und die Männer, bei denen sie landete. Eine Ausstellung in Berlin

    Von Gisela Sonnenburg
  • Berlin:

    Der schönste Gebrauchswert

    Den Unterschied in Gestaltung und Verpackung, den Purismus DDR-Designer weiß man im Westen erst heute zu schätzen. Sie erscheint praktisch und formbewußt, diese unmodische Nachhaltigkeit von Bildern, Schriften, Formen und Farben.

    Von Dr. Seltsam
  • Zuckerrübe Dada

    »Einen tanzenden Stern gebären«: Zürich feiert den 100jährigen Geburtstag des Dadaismus – im Museum

    Von Jürgen Schneider
  • Marburg, Thüringen:

    Erinnerungslücken

    Wanderausstellung beleuchtet Massaker an Arbeitern in Gotha im Zuge des Kapp-Putsches 1920

    Von Bruno W. Reimann
  • Berlin:

    Verboten, schön zu malen

    Das Jüdische Museum Berlin zeigt »Keine Kompromisse! Die Kunst des Boris Lurie«

    Von Elena Besukin
  • Berlin, Dresden, München:

    »Waurich – hieß das Vieh!«

    Eine Münchner Ausstellung über Erich Kästner am Rande von Dresden

    Von Ralf Richter
  • Berlin:

    Auf Panik programmiert

    Aus den technologischen Verheißungen von gestern wurden Instrumente von Kontrolle und Überwachung: »Nervöse Systeme«, eine Ausstellung in Berlin

    Von Gerhard Hanloser
  • Kraft der Marke

    »Welkom thuis«: Ein großes Hieronymus-Bosch-Event in seiner Heimatstadt

    Von Christoph Horst, Christine Henke
  • Berlin:

    »Fidel ist unentbehrlich«

    Gespräch. Mit Roberto Chile. Über seinen Weg zur Fotografie, seine Arbeit an der Seite des kubanischen Revolutionsführers und die jüngsten Annäherungen zwischen Havanna und Washington

    Von Volker Hermsdorf
  • Berlin, Hamburg:

    Max Schmeling war erlaubt

    Welche Kunst wollten die Nazis? Die Neue Nationalgalerie Berlin zeigt »Die schwarzen Jahre 1933 bis 1945. Geschichten einer Sammlung« im Hamburger Bahnhof

    Von Sabine Lueken
  • Kopfstand, Madame!

    Von der Decke über dem Gemächt und dem freundlichen Volkspolizisten: Die Retrospektive »Deutschland 1966«

    Von F.-B. Habel
  • 1 2 3 ... 52 53 54 >>