Dossier: Paris und die Folgen

Die neue Dimension des Terrors

Am 13. November wurde das nächtliche Paris von einer Attentatsserie erschüttert, die sich die Terrororganisation »Islamischer Staat« zuschreibt. Mehrere Kommandos richteten mit Maschinenpistolen in Cafés und einer Musikhalle Massaker unter den Besuchern an. Frankreichs Präsident sprach von einem Kriegsakt, die Ereignisse lassen drastische Folgen erwarten. Rechte Populisten fordern eine schärfere Migrationsabwehr.

Zuletzt aktualisiert: 14.11.2016

  • 15.11.2016

    Gewöhnlicher Polizeistaat

    Ein Jahr nach dem Bataclan-Attentat in Paris: Die französische Regierung hat das Leben im »Ausnahmezustand« zur Normalität gemach

    Hansgeorg Hermann

    Die Menschen in Frankreich werden wohl auch in den kommenden sechs Monaten mit stark eingeschränkten Bürgerrechten leben müssen. Der nach dem Attentat auf die Pariser Konzerthalle Bataclan vor zwölf Monaten von der sozialdemokratischen Reg...

  • 13.09.2016

    Vorschläge ohne Relevanz

    Verhinderter Terroranschlag in Paris: Die französische Rechte dreht durch

    Hansgeorg Hermann

    Der offenbar geplante, jedoch verhinderte Terroranschlag in Paris gibt der politischen Rechten Frankreichs seit einigen Tagen erneut Gelegenheit, ihre verfassungsfeindliche, neoliberale, bisweilen in offenen Rassismus abgleitende Ideologie ...

  • 20.07.2016

    Die Hochsicherheitsrepublik

    Die politische Rechte in Frankreich ist im Terrortaumel. »Totaler Krieg« gegen nicht definierten Gegner

    Hansgeorg Hermann, Paris

    Franzosen, die das Wort »Vernunft« noch nicht aus ihrem Wortschatz verbannt haben, blicken mit Sorge auf das Jahr 2017. Was ihnen bis zur Präsidentschaftswahl im kommenden Mai – und vor allem danach – blühen könnte, ist eine Hochsicherheits...

  • 18.07.2016

    Schwere Psychose

    Amokfahrer von Nizza soll Islamist gewesen sein. Verwandte widersprechen

    Hansgeorg Hermann

    Zwei Tage nach der blutigen Amokfahrt eines in Frankreich lebenden Tunesiers ist die Frage nach dem Motiv für dessen Attacke nach wie vor ungeklärt. Der 31jährige war in der Nacht zum Freitag auf der »Promenade des Anglais« im südfranzösis...

  • 23.03.2016

    Blutbad in Brüssel

    Anschläge auf Flughafen und Metrostation fordern mindestens 34 Menschenleben. Linke Politiker warnen vor militärischer Reaktion

    Gerrit Hoekman und André Scheer

    Bei mehreren Terroranschlägen sind am gestrigen Dienstag in Brüssel mindestens 34 Menschen getötet und mehr als 100 weitere verletzt worden. Fünf Personen schwebten am Dienstag abend noch in Lebensgefahr, meldete der Belgische Rundfunk BRF....

Berichte
  • 15.11.2016

    Gewöhnlicher Polizeistaat

    Ein Jahr nach dem Bataclan-Attentat in Paris: Die französische Regierung hat das Leben im »Ausnahmezustand« zur Normalität gemach

    Hansgeorg Hermann

  • 13.09.2016

    Vorschläge ohne Relevanz

    Verhinderter Terroranschlag in Paris: Die französische Rechte dreht durch

    Hansgeorg Hermann

  • 20.07.2016

    Die Hochsicherheitsrepublik

    Die politische Rechte in Frankreich ist im Terrortaumel. »Totaler Krieg« gegen nicht definierten Gegner

    Hansgeorg Hermann, Paris

  • 18.07.2016

    Schwere Psychose

    Amokfahrer von Nizza soll Islamist gewesen sein. Verwandte widersprechen

    Hansgeorg Hermann

  • 25.11.2015

    Irrsinn von Paris

    Der Terror und die Folgen

    Hannes Hofbauer

  • 21.11.2015

    Schärfere Kontrollen

    Frankreich verlangt in Brüssel »effiziente« Datenkartei für Syrien-Reisende und mehr Geld für Frontex

    Hansgeorg Hermann, Paris

  • 21.11.2015

    Gespaltene Gesellschaft

    AKP-Anhänger und Islamisten bejubeln Anschläge in Paris. Linke machen Regierung mitverantwortlich

    Kevin Hoffmann, Istanbul

  • 19.11.2015

    Erklärung der FKP zu den Attentaten von Paris

  • 18.11.2015

    Härter und schärfer

    Frankreichs Präsident Hollande will Verfassungsänderung: Weniger Bürgerrechte, mehr Polizisten und Gendarmen

    Hansgeorg Hermann, Paris

  • 17.11.2015

    »Totaler Krieg«

    Nach Anschlägen von Paris: Aggressive Rhetorik aus europäischen Hauptstädten. Lateinamerika mahnt zum Frieden

    Volker Hermsdorf

  • 17.11.2015

    Unerbittliche Demokratie

    Frankreichs Regierung erhält Sonderrechte. Hollande übt Solidarität mit Eliteschülern. Sarkozy verlangt elektronische Fußfesseln

    Hansgeorg Hermann, Paris

  • 17.11.2015

    Krieg? Berlin ziert sich

    Koalition äußert sich zu militärischen Konsequenzen nach Attentaten uneinheitlich. Nur Linke fordert Stopp westlicher Aggression

    Arnold Schölzel

  • 16.11.2015

    Spur nach Brüssel

    Razzien und Festnahmen in Belgien nach Anschlägen in Paris. Rechter Minister bedient sich der Kriegsrhetorik

    Gerrit Hoekman

  • 16.11.2015

    Terror nach dem Terror

    Attentate in Paris fordern mindestens 129 Todesopfer. Hintergründe weiterhin unklar. Frankreichs Präsident Hollande kündigt Vergeltung an

    Knut Mellenthin

  • 16.11.2015

    Hoffen auf Umdenken

    Russland fordert Westen zu gemeinsamem Kampf gegen IS statt zur Konfrontation mit Moskau auf

    Reinhard Lauterbach

  • 16.11.2015

    Das mulmige Gefühl

    Das gespenstische Spiel von Paris und der Trotz der Blauen

    Jens Walter

  • 15.11.2015

    Frankreich im Ausnahmezustand

    Serie blutiger Anschläge in der Hauptstadt Paris. Präsident Hollande spricht von Krieg

  • 26.05.2015

    IS-Terror made in USA

    Geheimes Pentagon-Dokument aus dem Jahr 2012: Ein »Islamischer Staat« ist »strategische Chance« für den Sturz der Regierung Syriens

    Rainer Rupp

  • 15.08.2014

    Deutsches Terrorkalifat

    Bundesregierung bestätigt, daß Gruppe »Islamischer Staat« in der BRD nicht verboten ist. IS-Anhänger greifen syrische Flüchtlinge an

    Nick Brauns

Analysen
  • 22.01.2016

    Die Geburtshelfer des IS

    USA und EU haben durch Destabilisierung von Staaten und Militärinterventionen Wachstum und Ausbreitung des islamistischen Terrorismus gefördert

    Knut Mellenthin

  • 01.12.2015

    In die Vorstädte verbannt

    Anmerkungen zum Zusammenhang von Sozialghettos und Terrorismus in Frankreich

    Lothar Peter

  • 16.12.2014

    Der endlose Krieg

    Bewaffnete Auseinandersetzungen im Irak (Teil I): Die dschihadistische Terrormiliz »Islamischer Staat« rückte erst in diesem Jahr in die Schlagzeilen. Dabei entstand ihre Vorläuferorganisation in dem besetzten Land bereits 2003

    Joachim Guilliard

Essays
  • 16.11.2015

    Je ne suis pas Bild

    Im deutschen Zeughaus des medialen Terrors fragt man besorgt: Ist Michel Houellebecq ein Höllenbäcker?

    Wiglaf Droste

Interviews
  • 19.11.2015

    »Versagen der französischen Dienste«

    Zu viele Daten, um sie angemessen auszuwerten, und falsche Beurteilungen vor dem Terroranschlag in Paris. Gespräch mit Erich Schmidt-Eenboom

    Ralf Wurzbacher

Kommentare
Auszüge
  • 02.06.2015

    Mit Dollars und Allah

    Vorabdruck. Dschihadismus: Religiöser Fanatismus oder Business?

    Werner Ruf

  • 27.03.2015

    Alles schwarz

    Vorabdruck: Das Leben von Frauen unter der Terrororganisation »Islamischer Staat« und der Scharia

    Karin Leukefeld

Artikel dieses Dossiers ausdrucken (Online-Abo erforderlich!)