Leserbriefe

Leserbrief zu dem Artikel Größenwahnsinnige Projekte vom 23.06.2012:

Zu Konstantin Weckers Begegnung

Ich hätte mir gewünscht, dass Konstantin Wecker diesen Schnöseln, die sicherlich noch nie in ihrem Leben mit ihren Händen arbeiten mussten oder für andere Verantwortung übernommen haben – geschweige denn, auch nur den Hauch einer Ahnung haben, was Freiheit und Demokratie bedeuten – … dass der Sänger seinen "Willy" zitiert hätte, der mir schon seit frühester Jugend mit dem Ausruf "Halt's Maul, Faschist!" in Erinnerung ist.
Bernd Kulawik

Passwort vergessen?

Die junge Welt wird von 1611 Genossinnen und Genossen herausgegeben. (Stand: 19.12.2014)
|
|