Aus: Ausgabe vom 21.03.2016, Seite 14 / Feuilleton

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips

Arash und das geheimnisvolle Mädchen kommen sich näher: A Girl W
Arash und das geheimnisvolle Mädchen kommen sich näher: A Girl Walks Home Alone At Night

Jetzt mal ehrlich

Selbstverteidigung – Wie gefährlich ist die Angst?

Was soll schlecht daran sein, sich verteidigen zu können? Aber sorgen Pfefferspray, Elektroschocker und Schreckschusspistolen tatsächlich für mehr Sicherheit?

Bayern, 20.15

Die Story im Ersten

Topmanager verkörpern Hybris, Gewissenlosigkeit, Dummheit und Weltzerstörungspotential. Und, klar, Macht und Selbstbewusstsein. Auch privat erklimmen sie hohe Berge, müssen sich immer beweisen, dass sie die Härtesten, die Mutigsten, die Vitalsten sind. Meister im Gewinnen. Deutsche Führungskräfte sprechen erstmals öffentlich darüber, was sie antreibt und wann sie sich getrieben fühlen: Die Managerin, die sich in einer männlich geprägten Konzernstruktur behaupten muss und scheitert. Der Unternehmer (und dessen Tochter) sowie der Vorstand, der sich plötzlich in der psychiatrischen Klinik wiederfindet.

Das Erste, 22.45

Was von Kriegen übrigbleibt

Film von jW-Autorin Karin Leukefeld und Markus Matzel: Irak, Syrien, Jemen – der Mittlere Osten geht in Flammen auf. Armeen aus aller Welt kämpfen im Hexenkessel der Weltgeschichte. Schon ist die Katastrophe in Europa angekommen: Anschläge in Paris, Brüssel und in der Türkei – während Millionen Menschen auf der Flucht sind, auf der Suche nach Sicherheit und Frieden. Inmitten des arabischen Flächenbrandes boomt die Waffenindustrie. Unter dem Motto »Sicherheit und Verteidigung« werden alle zwei Jahre in Abu Dhabi, Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, die neuesten Waffen präsentiert. Unbeeindruckt vom Sterben betreiben Waffenproduzenten aus aller Welt das Geschäft mit dem Tod: Drohnen zu Luft, zu Land und zu Wasser sind der Verkaufsschlager, sagt ein Aussteller. »Es ist wie ein Computerspiel, ganz einfach. Sie drücken den Knopf, und schon wird gefeuert.« Der Film zeigt, was geschieht, wenn Bomben gefallen und Raketen abgefeuert sind.

Das Erste, 23.30

A Girl Walks Home Alone At Night

Der junge Arash durchstreift die Straßen von Bad City. Dabei begegnet er einem Mädchen, das rätselhaft anziehend ist. Schon bald entdeckt Arash ihr Geheimnis: Sie ist ein Vampir. Verhüllt in einen Tschador durchstreift sie Nacht für Nacht die Stadt auf ihrem Skateboard und erleichtert Bad City um so manches widerliche Subjekt. Arash und das namenlose Vampirmädchen freunden sich langsam an. USA 2014, Regie: Ana Lily Amirpour.

NDR, 23.15

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Infos und Verweise zu diesem Artikel:

Regio:

Mehr aus: Feuilleton