Aus: Ausgabe vom 14.03.2016, Seite 8 / Ansichten

Gespenst des Tages: Aleksandar II. Karadordevic

RTXT6Y9 Kopie.jpg

Was ist denn bei Königs los? Königs wollen ihren Besitz zurück. »Die Adligen von heute sind nur die Gespenster ihrer Vorfahren«, wußte schon der französische Schriftsteller Antoine Rivarol. Dabei war er selbst Monarchist, jedoch in der Französischen Revolution auf verlorenem Posten.

Die jugoslawische Revolution ist noch nicht ganz so lange her. Aber was heißt schon Jugoslawien? Kann sich an diesen Staat überhaupt noch jemand erinnern? Die Linken haben ihn vergessen, die Rechten ärgert er noch heute. Prinz Aleksandar II. von Serbien will zum Beispiel ein Schloß in Belgrad zurück. Aber was heißt schon »zurück«? Aus Gründen der Angeberei und Tourismusfolklore wohnt er schon drin, seit Anfang der Nullerjahre. Aber was heißt schon »wohnt«? Der 70jährige nutzt es seit Anfang des letzten Jahrzehnts zu »repräsentativen Zwecken«, also für irgendwelche Geschäfte. Aber was heißt schon »Prinz Aleksandar II. von Serbien«? So heißt der Mann nur, weil er sich als theoretischer König begreift, er ist der amtliche Thronfolger für einen Thron, den es genauso wenig gibt wie Jugoslawien.

Aber was heißt schon »amtlich«? Amtlich ist nur, dass dieses Schloss der Familie Karadordevic, wie man diese Königs auch nennen kann, nicht mehr gehört – seit 1945, als Jugoslawien sozialistisch wurde. Deshalb will der Prinz sozusagen als Nachhut der Geschichte vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen. Das erzählte er am Samstag in der Zeitung Novosti. Das Schloss habe weder Wasser noch Strom, barmt der Prinz. Ausserdem drohe es zu verfallen. Der serbische Ministerpräsident, der zufälligerweise denselben Vornamen hat wie der Prinz und dessen Partei zufälligerweise auch so heißt wie eine alte Partei aus der Königszeit, ließ dem Prinzen ausrichten: »Bezahl erst mal für den Strom, dann kannst du verklagen, wen du willst«. Die Königs schulden dem staatlichen Stromunternehmen rund 70.000 Euro. (cm)

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Ansichten