Aus: Ausgabe vom 09.03.2016, Seite 14 / Feuilleton

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips

Die deutsch-jüdische Philosophin Hannah Arendt (1906-1975) in ju
Die deutsch-jüdische Philosophin: »Hannah Arendt und die Pflicht zum Ungehorsam«

Stationen. Dokumentation

Verschwiegene Taten. Missbrauch in der katholischen Kirche

Es hört einfach nicht auf. Das Tun. Und das Verschweigen. Und dann wieder das Aufklären. Wäre es da nicht an der Zeit, das alles in einen gemeinnützigen Fonds zu überführen? Im Sinne der: Aufklärung?

Bayern, 19.00

Scheidung – überforderte Mütter

Es ist eben nicht einfach. Mit neuen Modellen. Junge Mütter geben Einblick in ihr Leben zwischen normalem Heldentum und alltäglichem Wahnsinn. Insbesondere Geldprobleme werfen viele alleinerziehende Mütter aus der Bahn. Und nicht nur die.

3sat, 20.15

Hannah Arendt und die Pflicht zum Ungehorsam

Der Film porträtiert die Philosophin Hannah Arendt (1906–1975), ihre »Vita activa«, wie eines ihrer Bücher heißt, und zeichnet ihren Weg als deutsche Jüdin nach. Hannah Arendt ging es vor dem Hintergrund der Nazimassenbewegung und des vorherrschenden Bewusstseins stets darum, den Menschen vor seiner Degradierung zum Konsumenten, »Automaten« und reinen Bürokraten zu bewahren. Denn diese sind willenlose Wesen, die »leer« sind und mit denen Ideologen alles machen können. Aktuell? Genau!
Arte, 21.55

Per Knopfdruck ins ParadiesSelbstmordattentäter in Syrien

Ein Porträt von Mitgliedern einer Al-Qaida-Gruppe in Syrien, die verbindet, dass sie in ihrem Kampf gegen die Regierungstruppen bereit sind, sich als lebende Bomben in die Luft zu sprengen. Autor Paul Refsdal stellt uns so unterschiedliche Menschen vor wie einen 26jährigen britischen Konvertiten, der gerade erst eine Syrerin geheiratet hat und vor seinem »Einsatz« nun in einen Gewissenskonflikt kommt. Oder einen Saudi, der gerne singt und Grillhühnchen liebt – seine kleine Tochter aber noch nie gesehen hat, weil ihm der Dschihad keine Zeit dafür gelassen habe. Wie nennt man solche Leute? Hm – Fanatiker vielleicht?

WDR, 22.10

Eifersucht

Back to Europe – und seinen Problemen: Louis lebt mit Clothilde in Paris. Sie haben eine gemeinsame zehnjährige Tochter namens Charlotte. Weil sich Louis eines Tages in Claudia verliebt, verlässt er Clothilde. Das ist nicht so ein Problem. Die Probleme macht die kluge Charlotte. Mit Louis Garrel (Louis), Anna Mouglalis (Claudia), Rebecca Convenant (Clothilde), Olga Milshtein (Charlotte). F 2013. Regie: Philippe Garrel

Arte, 23.25

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Feuilleton