Aus: Ausgabe vom 08.03.2016, Seite 8 / Ansichten

Unfallopfer des Tages: Andrzej Duda

Von Reinhard Lauterbach
RTX26QMK Kopie.jpg
Mit dem Schrecken davon gekommen: Polens Präsident Andrzej Duda

Andrzej Duda, Präsident der Republik Polen, hatte einen Verkehrsunfall. An seinem Dienst-BMW platzte am Freitag bei hoher Geschwindigkeit ein Reifen, doch dem Fahrer gelang es, das schleudernde Auto abzufangen. So blieb es dabei, dass die Staatskarosse im Graben landete und das Staatsoberhaupt mit dem Schrecken davonkam. War was?

In jedem normalen Land wäre das eine Fünfzeilenmeldung am selben Abend gewesen. Nicht aber in Polen. Dort blühen seit jeher nicht die Zitronen, sondern die Verschwörungstheorien. Wer hat das Auto gefahren? Der Präsident selbst hat seinem Fahrer Professionalität bescheinigt, also Fehlanzeige. Woher kommt das Auto? Aus Deutschland. Das ist entwicklungsfähig, braucht aber mehr Zeit. Wer hat das Auto bestellt? Jetzt wird es Tag: die Vorgängerregierung, anno 2010. Für alle Fälle überprüft jetzt die Staatsanwaltschaft die Ausschreibung von vor sechs Jahren. Es könnte ja noch etwas herauskommen, was zwar nicht den Unfall erklärt, sich dafür anderweitig der Mannschaft von Donald Tusk zur Last legen lässt.

Dessen Anhänger kontern kongenial: Und wer ist derzeit Leiter des Regierungsfuhrparks? Eben, ein PiS-Funktionär. Und wer hat also angeordnet, dass der Präsident mit einem Auto mit Hinterradantrieb in die verschneiten Berge fährt statt mit Allradfahrzeugen wie seine Eskorte? Gute Frage. Dummerweise geschah der Unfall aber im Flachland, und es lag auch kein Schnee.

Derweilen macht sich die Staatsanwaltschaft Opole unbeliebt. Sie hat ermittelt, dass die Kolonne Dudas erstens mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und dass zweitens kurz vor der präsidia­len Unfallstelle eine andere nicht ordentlich gefegt worden war. Der Präsident »knapp dem Tode entronnen« wegen Raserei und Nachlässigkeit? So banal wie einst im Nebel von Smolensk? Nein, das kann nicht sein. Irgendein Putin wird sich doch noch finden lassen.

(rl)

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Ansichten