Aus: Ausgabe vom 08.03.2016, Seite 2 / Ausland

Bild: REUTERS/Pascal Rossignol

Blumen statt Räumung

Mehrere Kinder haben am Montag mit Blumen gegen die in der vergangenen Woche begonnene Räumung eines improvisierten Flüchtlingslagers in der nordfranzösischen Stadt Calais protestiert. Die vertriebenen Bewohner sollen laut Behördenangaben in einem neuen Camp am Ärmelkanal in der Gemeinde Grande-Synthe untergebracht werden. Die ersten Flüchtlinge bezogen am Montag die dort vorbereiteten Holzhütten. Es handelt sich nach Angaben der Verantwortlichen um das erste Flüchtlingslager in Frankreich, das internationalen Standards entspricht. (AFP/jW)

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Ausland
  • EU-Türkei-Gipfel in Brüssel berät über Abschottung vor Flüchtlingen
  • Zum ersten Mal besuchte am Samstag ein UN-Generalsekretär den befreiten Teil der Westsahara
    Jörg Tiedjen
  • Der Spiegel präsentiert Fotos vermeintlicher »Opfer des Assad-Regimes«
    Jürgen Cain Külbel
  • Italien reagiert empört auf Auszeichnung eines früheren SS-Mannes in Baden-Württemberg. Wilhelm Küster war an Massaker von Marzabotto beteiligt
    Gerhard Feldbauer
  • Milliardär hatte dem Iran bei der Umgehung der US- und EU-Sanktionen geholfen
    Knut Mellenthin