Aus: Ausgabe vom 03.03.2016, Seite 14 / Feuilleton

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips

Der skrupellose Waffenfabrikant Nicolas Thibault de Fenouillet (
Waffenfabrikant Nicolas Thibault de Fenouillet ahnt nicht, dass er ausspioniert wird. »Micmacs – Uns gehört Paris!«

Angeln verbieten?

Das ist jetzt ein wenig weit hergeholt: Aber warum sich nicht mal mit Problemen beschäftigen, von denen man bisher nicht wusste, dass man sie hat. In Deutschland gibt es etwa drei Millionen Freizeitfischer. Die angelbegeisterten Bundesbürger geben viel Geld für ihr Hobby aus: 6,4 Milliarden Euro pro Jahr! Davon leben Gerätehändler, Reiseveranstalter, Gastwirte und Bootsvermieter – insgesamt 52.000 Menschen. Das sind mehr Jobs als in der gesamten deutschen Berufsfischerei. Angler nehmen für sich in Anspruch, die Natur zu schützen. Doch Naturschützer klagen, dass die Überfischung der Gewässer nicht vermieden wird, solange es keine Quotenregelung auch für Freizeitangler gibt. Sollte die nicht für sie ebenso wie für kommerzielle Fischer angestrebt werden? Hm. Keine Ahnung!

3sat, 20.15

Liberace – Zuviel des Guten ist wundervoll

Bei den US-Stars meint man oft, sie seien nur Stars. Sie sind das aber deswegen, weil sie so gute Schauspieler sind. USA 2013. Mit Michael Douglas (Liberace), Matt Damon (Scott Thorson), Regie: Steven Soderbergh – einer seiner besten Filme!

Vox, 20.15

Scobel: Weltmeere vor dem Kollaps?

Noch mal zu den Fischen: Ein Biologe und Klimaforscher am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven, eine Juristin und Professorin für Seerecht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sowie ein Meeresbiologe, Chefredakteur und Verleger der Zeitschrift mare.

3sat, 21.00

Micmacs – Uns gehört Paris!

Als Bazil eines Abends vor die Tür seiner Pariser Videothek tritt, wird er Zeuge eines Überfalls und bekommt eine verirrte Pistolenkugel in den Kopf. Dumme Sache, aber nicht unbedingt tödlich, entscheiden die Ärzte und entlassen ihn aus dem Krankenhaus. Ohne Job und Wohnung steht er auf der Straße. Doch das Glück lässt nicht lange auf sich warten: Bazil trifft auf den kauzigen Canaille, der mit einer Gruppe wunderlicher Außenseiter auf einer Schrotthalde lebt. Dort findet auch Bazil ein neues Zuhause, in einer Welt voller magischer Skulpturen aus Fundstücken und Ersatzteilen. Aber damit nicht genug: Es bietet sich schon bald eine Gelegenheit, es den Verbrechern heimzuzahlen, denen er die Kugel in seinem Kopf zu verdanken hat. F 2009. Regie: Jean-Pierre Jeunet.

3sat, 22.25

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Feuilleton